UTC+4

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
UTC+41Name
Zonenmeridian 60° O

Vorlage:Infobox Zeitzone/OFFSET

NATO DTG D (Delta)
Zeitzonen

Standardzeit

  • Armenia Standard Time (AMST)[A 1]
  • Azerbaijan Time (AZT)
  • Georgia Standard Time (GET)
  • Gulf Standard Time (GST)
  • Îles Crozet Time (ICT)
  • Mauritius Time (MUT)
  • Moscow Standard Time (MSK)
  • Réunion Time (RET)
  • Seychelles Time (SCT)

Sommerzeit

  • Arabia Daylight Time (ADT)

Vorlage:Infobox Zeitzone/Alt


  1. timegenie.com – Zeitzonen
UTC+4:
  • Süd-Sommer-/Nord-Normalzeit
  • Seegebiet
  • Nord-Sommer-/Süd-Normalzeit
  • Standardzeit ganzjährig

UTC+4 ist eine Zonenzeit, welche den Längenhalbkreis 60° Ost als Bezugsmeridian hat. Auf Uhren mit dieser Zonenzeit ist es vier Stunden später als die Koordinierte Weltzeit und drei Stunden später als die MEZ.

Geltungsbereich (ohne Sommerzeiten)Bearbeiten

Sonstiges; Uhrzeitumstellung auf der KrimBearbeiten

Im März 2014 kam es auf der Krim zum Referendum über den Status der Krim und deren Aufnahme in die Russische Föderation (siehe Krimkrise). Für Ende März 2014 ist angekündigt, die bislang auf der Krim verwendete Uhrzeit der Moskauer Zeit anzupassen (d.h. die Uhren um zwei Stunden vorzustellen).[2] Dies gilt als eine politisch motivierte Wahl einer Zonenzeit.

QuellenBearbeiten

  1. a b c d e f CIA-Factbook zum jeweiligen Staat
  2. tagesschau.de 17. März 2014: Nach Referendum für Russland-Beitritt







Creative Commons License