Wikipedia:Eigentum an Artikeln

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abkürzung: WP:EAA, WP:ET, WP:MEIN

Jeder Autor, der einen neuen Artikel bei Wikipedia einstellt oder einen bestehenden Artikel überarbeitet, ausbaut und ergänzt, leistet einen wertvollen Beitrag zu diesem Projekt und zur Verbreitung freien Wissens. Selbstverständlich hat er ein Interesse daran, dass seine Arbeit nicht verunstaltet oder verschlechtert wird. Es ist jedoch zu beachten, dass ein Autor nicht Eigentümer der von ihm eingestellten Wikipedia-Seite ist. Er hat seine Inhalte unter eine freie Lizenz gestellt und muss damit rechnen, dass diese genutzt und verändert werden. Dies bezieht sich sowohl auf den eingestellten Wikipedia-Artikel selbst als auch auf Weiternutzungen anderer Art.

Es kann aber auch kein anderer Benutzer einen Eigentumsanspruch auf die Wikipedia-Seite erheben. Weder gibt es einen Anspruch darauf, einen Artikel vor jeder Modifikation zu schützen, noch gibt es einen Anspruch darauf, beliebige Modifikationen vorzunehmen. Wenn eine Änderung umstritten ist, sollte sie auf der zugehörigen Diskussionsseite diskutiert werden.

Diese Richtlinie trifft nicht nur auf Artikel, sondern auch auf Kategorien, Portale, Vorlagen, Bilder sowie Seiten im Hilfe- und Wikipedia-Namensraum zu. Bei Seiten im Benutzernamensraum und Diskussionsbeiträgen anderer Benutzer ist es Sitte, dass sie nicht (insbesondere inhaltlich) geändert werden.

Technisch ist es in einem Wiki jedem nicht gesperrten Benutzer möglich, jede Seite zu bearbeiten (eine Ausnahme bilden geschützte Seiten). Der Erfolg von Wikipedia basiert in wesentlichen Teilen auf diesem einfachen Prinzip. Wer nicht möchte, dass seine Inhalte beliebig modifiziert werden können, sollte bei Wikipedia nicht mitarbeiten.

Wiki-PrinzipBearbeiten

Auch wenn die Artikel niemandem gehören, können sie von dir wie von jedem anderen bearbeitet werden. Wenn ein Benutzer vandaliert, kannst du diese Änderungen selbstverständlich rückgängig machen – nur kann dies jeder, und nicht nur der Ersteller eines Artikels. Hingegen nicht zulässig wäre, wenn du alle Änderungen an einem Artikel ohne Begründung rückgängig machen und eine Diskussion darüber ablehnen würdest. Dass der Artikel niemandem gehört, bedeutet, dass in der Frage der Artikelgestaltung kein Benutzer Sonderrechte hat. Wenn du eine umstrittene Änderung vornehmen oder rückgängig machen willst, solltest du dich auf der Diskussionsseite des Artikels um einen Konsens bemühen.

ArtikelbetreuungBearbeiten

Auch wenn niemand das Eigentum an einem Artikel beanspruchen kann, wirst du in der Praxis bei vielen Artikeln auf Benutzer stoßen, die diese beobachten und betreuen. Dies können Mitarbeiter von Redaktionen, Projekten oder Portalen sein, die einen Artikel an die Standards in ihrem Themenbereich anpassen. Dies können auch einer oder mehrere Hauptautoren sein, durch deren Arbeit der Artikel überhaupt erst entstanden ist oder seine gegenwärtige Form erreicht hat. Eine solche Betreuung ist nicht gleichbedeutend mit einem Besitzanspruch, sondern dient dem Schutz des Artikelbestandes vor qualitativer Verschlechterung.

Wenn deine Änderungen auf den Widerstand eines derartigen Benutzers stoßen, dann gehe von guten Absichten aus und unterstelle ihm nicht gleich einen Besitzanspruch. Versuche statt dessen einen Konsens auf der Artikeldiskussionsseite herzustellen. Eine an der Qualität orientierte Betreuung ist jederzeit offen für echte Artikelverbesserungen. Bei geschmacksabhängigen Stiländerungen kann es dir jedoch passieren, dass sie nicht auf ungeteilte Zustimmung stoßen und zurückgesetzt werden, wobei der Rücksetzende – außer bei eindeutigem Vandalismus – seine Aktion ebenso nachvollziehbar begründen sollte wie du es musst. Wenn du größere Überarbeitungen planst, ist es sinnvoll, diese auf der Diskussionsseite anzukündigen und dort argumentativ zu begleiten. Dies gilt besonders bei Artikeln, die bereits einen Review-Prozess durch andere Benutzer durchlaufen haben, etwa Artikeln mit Auszeichnungen.

Rechtliche BetrachtungBearbeiten

Weiternutzung außerhalb von WikipediaBearbeiten

Alle Beiträge stehen unter der GNU Free Documentation License (GFDL). Diese erlaubt eine Vervielfältigung und Änderung nach dem Copyleft-Prinzip (auch „ShareAlike“ genannt). Auf die lizenzkonforme Weiternutzung hat der Autor also keinen Einfluss. Seit dem 23. Juni 2009 sind die Beiträge zusätzlich unter der Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported (CC-BY-SA 3.0 Unported) lizenziert.

Jeder darf in seiner Webpräsenz Wikipedia-Inhalte (lizenzkonform!) verwenden und beliebig verändern. Ursprüngliche Autoren haben kein Recht darauf, diese Inhalte auf der Webpräsenz zu ändern (wohl aber, sie ihrerseits zu kopieren und in der eigenen Webpräsenz zu modifizieren).

Änderung an Wikipedia-ArtikelnBearbeiten

Niemand hat ein Recht darauf, Wikipedia zu bearbeiten. Artikel bearbeiten zu dürfen ist vielmehr ein Privileg, das dir die Wikimedia Foundation gewährt. Auf welcher Grundlage Einschränkungen dieses Privilegs vorgenommen werden, ist unklar. Andererseits hängt der Erfolg der Wikipedia vollständig von der Bearbeitungsmöglichkeit ab. Als jemand, der einen Artikel gestartet hat, bekommst du keinen Sonderstatus, der dir erweiterte Rechte oder Ähnliches am Artikel gestattet; diese stehen dir auch rechtlich nicht zu.

„Geistiges Eigentum“Bearbeiten

Eigentum an einem Artikel ist ohnehin unmöglich, da es sich bei einem Artikel nicht um eine Sache handelt. Ein „geistiges Eigentum“ gibt es nicht, d. h. nicht rechtlich: Ein Autor genießt durch das Urheberrecht gewisse Rechte in Bezug auf seine Werke, nicht jedoch durch das Eigentumsrecht; er erklärt sich dabei durch die Lizenzierung seiner Beiträge damit einverstanden, dass diese gemäß der freien Lizenz verändert und vervielfältigt werden können.








Creative Commons License